Kooperationspartner

MSS ist Partnerschule des Volleyballs

Schul-, Vereins- sowie Verbandsvertreter besiegelten ihre Zusammenarbeit.

Viel Betrieb gab es an der Marga-Spiegel-Schule in Werne, als die Kooperationsvereinbarung mit dem TV Werne, dem WSC und dem WVV unterzeichnet wurde. 

Gruppenfoto der Kooperationspartner

Mit dabei waren (v.l.) Matthias Hartmann (KSB), Brigitte Thomé (Beraterin im Schulsport), WSC-Vorsitzender Lutz Hammer, TV-Vereinschef Mathias Reimann, Franz-Josef Bathen (WVV), Sonja Blaha, SSV-Vorsitzender Jürgen Zielonka, Schuleiter Hubertus Steiner, TV-Volleyballchef Hubert Bußkamp, Jugend- und Schuldezernentin Elke Kappen, Rolf Wilmsen und Peter Reinhardt (WSC Volleyball). (Foto: Zöllner)

Alle Anwesenden waren sich einig: „Das ist eine Win-win-Situation für alle“, erklärte Schulleiter Hubertus Steiner bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung, und: „Diesen Titel werden wir mit Stolz tragen.“

Neben dem Vertreter des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (Franz-Josef Bathen) erschienen auch die Vorsitzenden der beiden beteiligten Vereine TV 03 (Mathias Reimann) und WSC (Lutz Hammer), Jürgen Zielonka vom Stadtsportverband, Jugend- und Schuldezernentin Elke Kappen sowie mit Rolf Wilmsen auch die Person, die das Ganze mit Leben füllt. Der ausgebildete Trainer der beiden Verbandsliga-Volleyballteams von Werner SC (Männer) und TV Werne (Frauen) leitet schon seit längerer Zeit Volleyball-Arbeitsgemeinschaften an Werner Grundschulen und nun seit diesem Schuljahr auch an der Marga-Spiegel-Sekundarschule.

Die Kooperation beinhaltet, dass im Rahmen des Schulalltags zunächst in den Jahrgangsstufen 5 und 6 und später auch in 7 und 8 durch Rolf Wilmsen in je zwei Schulstunden pro Jahrgang Volleyball gespielt und unterrichtet wird – dafür stellt die Schule eine ihrer beiden Hallen zur Verfügung.

„Wir haben mit festen Zeiten am Dienstag und Freitag nach Schulschluss für einen verlässlichen Rahmen gesorgt“, ergänzte Schulleiter Hubertus Steiner. Dazu soll im Schulunterricht auch verstärkt Volleyball angeboten werden.

Derzeit sind 60 der 330 Sekundarschüler in der Volleyball-AG aktiv – eine beeindruckend hohe Einstiegszahl. Ein Großteil davon wurde bereits von Wilmsen zuvor an den Grundschulen in den sportlichen Arbeitsgemeinschaften gefördert. „Es wird bei so einer Zusammenarbeit auch besonders auf Nachhaltigkeit Wert gelegt“, erklärten Sportlehrerin Brigitte Thomé und auch der WVV-Schulsportberater Bathen. Der WVV unterstützt die Kooperation materiell und bietet außerdem Fortbildungsveranstaltungen für Sportlehrkräfte an.

Gewünscht ist zudem, dass Talente über den Schulsport den Weg zum Vereinssport finden. „Ideal wäre, wenn talentierte Spielerinnen und Spieler zweimal in der Woche im Verein trainieren und einmal noch in der Schule. Dafür gibt es genügend Beispiele“, sagt WVV-Vertreter Bathen.

Übrigens ist dies die erste Kooperation dieser Art in Werne und die zweite im Kreis Unna.

In Nordrhein-Westfalen hat der WVV bislang 13 Partnerschulen.

Am Tag der offenen Tür am 11. Januar wird sich die Volleyball-AG ebenfalls den potentiellen Schülerinnen und Schülern präsentieren. Und da an diesem Tag auch die Verbandsliga-Volleyballer/innen des TV und des WSC Heimspiele haben, zeigen diese ihr Können und laden zu Mitmachaktionen ein.  

(Quelle: Westfälischer Anzeiger, 17.12.2013)

Kein Event im Kalender vorhanden
April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

BISS

KAoA

 

 

girls-day-logo

boys-day-logo